Angebot & Termine

Ich biete laufende Kurse (Kurseinstieg jederzeit möglich), Wochendworkshops und individuell zu vereinbarende Einzelstunden an!
Als Coach für Stimmarbeit (z. B. ‚Das gesunde Sprechen vor einer Gruppe‘) komme ich auch zu Inhouse-Schulungen zu Ihnen in Ihr Unternehmen.
Als Weiterbildungsmaßnahme werden Sie und Ihre Mitarbeiter sicher davon profitieren.

Stimmbildung

für Sänger und Menschen in Sprechberufen

Stimme drückt aus – Stimme transportiert – Stimme verschafft Gehör!

Unsere Stimme ist unser akustischer Fingerabdruck. Sie vertritt uns in unterschiedlichsten Situationen, auf der Bühne, bei Vorträgen, im Studio, als Coaching, am Telefon …!

Alles was uns ausmacht, was wir mitbringen oder was gerade in der Wirkung ist, wird durch unsere Stimme ‚hörbar‘ und ist unmittelbar an der Tonerzeugung beteiligt! Sie ist der lebendige Ausdruck unseres Selbst und unserer Befindlichkeit.
Mein Ansatz ist Ganzheitlich, denn unsere Stimme drückt uns immer im Ganzen aus. Ganzheitlich bedeutet, jeder Mensch erfährt, in seinem komplexen Zusammenwirken von Körper, Geist und Psyche individuelle Beachtung.

Eine entspannter Muskulatur ist genausso wesentlich an einer gesunden Tonerzeugung beteidigt wie der richtige Umgang mit unserem Handwerkszeug, dem Atem! Der Atem trägt, der Körper entspannt und die Stimme kann schwingen und loslassen.

Eine entspannte, zugleich kraftvolle Atmung, der richtige Stimmansatz, Artikulation, Resonanz, eine gute Haltung, der richtige Umgang bei Stimmproblemen jeglicher Art, ein gutes ‚Worm Up‘ udgl. werden unsere Arbeitsfelder sein!
Durch Entspannungs-, Atem- und tönende Übungen werden wir das Instrument Stimme trainieren und diese  Erfahrungen an Songs unterschiedlicher Stilistiken erproben.

Mit dem Wissen über einen gesunden und entspannten Stimmgebrauch wächst auch die Sicherheit und der Mut, sich mehr und mehr über die Stimme auszudrücken.

So. Termin 2021 noch offen  |  10.00 – 14.00
Preis:  80,– €
wegen CORONA sind neue Termine noch offen!

Ensembles

Basic Ensemble

Nach ersten stimmbildnerischen Erfahrungen gibt dir dieses Ensemble die Möglichkeit, dein Erlerntes gesanglich weiter zu erproben, zu trainieren.
Wir beschäftigen uns mit Songs aus unterschiedlichen Stilen, Mehrstimmigkeit, leichten Improvisationsübungen, freier Arbeit mit der Stimme, ‚Circle Songs‘ und natürlich immer wieder mit der weiteren Entwicklung deiner Stimme.
Die Förderung deiner individuellen Fertigkeiten steht hierbei im Vordergrund.
Diese Gruppe ist auch geeignet, um nach längerer Pause wieder einen Einstieg zu finden.
Sei herzlich willkommen!

Mittwochs  |  01.09.– 08.12.2021  18.00 – 19.00
Preis:  156,– € (13 Treffen)

Sing a Song
Ensemble für Fortgeschrittene!

Ob Pop oder Jazz, Blues, Soul oder Klassik – wir beschäftigen uns gesanglich mit allen Stilen.
Stücke aus den unterschiedlichen Genres bieten uns viel Arbeitsmaterial und Auswahlmöglichkeit.
Wir werden uns mit den Besonderheiten der verschiedenen Stile gesanglich auseinandersetzen, und durch die Arbeit an Interpretation und Ausdruck die individuellen Anlagen eines jeden Sängers fördern. Mehrstimmiger Satzgesang (mit steigendem Anspruch) ist genau so spannend wie die solistische Arbeit mit der Stimme.
Wo liegen die Ausdrucksmöglichkeiten, wo die Vorlieben?
Auch hier wird weiterhin die individuelle und stimmliche Förderung ein Arbeitsfeld sein.

Nach einem guten Worm Up bestehend aus Entspannungs- Atem und Gesangsübungen (diese bekommst du als Skript zum weitern Üben zu Hause) wenden wir uns der unerschöpflichen und wunderbaren Welt der Songs zu.

Donnerstags  |  02.09.– 02.12.2021  19.15 – 20.30

Preis:  156,– € (12 Treffen)

Sprechen

Das gute Sprechen!  „Ihre Stimme – Ihr akustischer Fingerabdruck“!
Das Sprechen vor einer Gruppe

Ohne technische Hilfsmittel vor einer Gruppe zu sprechen, ist für die Stimme immer eine Herausforderung.
Fragen wie: „Klingt meine Stimme gut, bin ich laut und präsent genug, hat meine Stimme genügend Ausdruck (Stimmklang, Stimmresonanz, Sprachmelodie), spreche ich locker und entspannt oder wie gehe ich mit meinem Lampenfieber um?“, begleiten uns.
Es gibt 3 wichtige Bereiche, denen wir uns widmen sollten:

1. Der Atem
Er reguliert in starkem Maße unsere Körperspannung und trägt unseren Ton. Er ist unser Handwerkszeug, unsere Basis!
Eine gute Atemtechnik sowie eine optimale Atemballance machen uns auch die Energiequelle ‚Sauerstoff‘ nutzbar. Mit einem guten Atem können wir die Energie einer Stresssituation (Lampenfieber) in eine positive Richtung drehen.

2. Eine gute Technik
Ein entspannter und lockerer Stimmansatz, das Ausgleichen funktionaler Problematiken, ein ausgeglichener Einsatz von Entspannung und Spannung und eine gute Körperspannung  sind Themen, mit denen wir uns auseinandersetzen werden.

3. Authentizität! Stimme – Spiegel des Selbst
Identifizieren Sie sich mit Ihrer Stimme.
Es geht nicht darum etwas ‚Neues‘ zu etablieren, sondern das, was Ihre Stimme mitbringt, zu fördern und zu festigen. Die Stimme drückt aus und macht hörbar. Sie ist so einzigartig wie Ihr Fingerabdruck.
„Sei du Selbst“, und ein gutes Standing kann sich entwickeln.

Der beste Inhalt eines Textes kommt nicht beim Zuhörer an, wenn die Stimme diesen guten Inhalt nicht transportieren kann.
In diesem Workshop werden wir uns diesen Themen widmen, mit viel Zeit für die individuellen Anliegen.
Atem- und Stimmübungen werden uns den Weg bereiten zu einem ausdrucksstarken, präsenten und authentischen Stimmeinsatz.

Sa. Termin 2021 noch offen  |  10.00 – 14.00
Preis:  80,– €
wegen CORONA sind neue Termine noch offen!

Atemschule

Die Kraft des Atmens – für eine gesunde Stimme

Einige Probleme, die ein Sänger haben kann, finden ihren Ursprung im Atem. Eine tiefe und entspannte Zwerchfellatmung, der harmonische Ausgleich zwischen Ein- und Ausatemphase (also das gute Verhältnis zwischen Spannung u. Entspannung) und eine gute Atemkondition sind wichtige Faktoren zu einem gesunden Stimmeinsatz.
Der Atem ist unser Handwerkszeug, und dieses sollten wir kennen und für uns nutzbringend einsetzen können.
Ein fehlgeleitetes Atemmuster kann zu Problemen führen wie z. B. zu viel Druck in der Stimme, zu wenig Kraft, zu leise, zu fest, zu gehalten, zu wenig Ausdruck, zu wenig Kondition udgl.!
Unser Atem trägt unsere Stimme, und alles, was der Atem mitbringt, drückt sich durch unsere Stimme aus.
Unser Atem sollte entspannt und natürlich fließen, mit einer guten Ausatemkondition. Der Einatem sollte seinem natürlichen Einatemreflex folgen dürfen.
Wir wollen unseren Luftaustausch optimal für das bereitsellen, was wir damit erreichen möchten. Ein entspanntes und zugleich kraftvolles Singen, mit viel Freude an der Arbeit mit der eigenen Stimme.

So. 28.11.2021  |  10.00 – 14.00
Preis:  80,– €

Atme ein – Atme aus

Die Kraft des Atmens – für ein gesundes Leben

Unser Atem ist unser ständiger Begleiter. Durch ihn können wir Kraft tanken, unsere Konzentration steigern und wieder zur Ruhe kommen. Er ist die Basis für Gesundheit und ein ausgeglichenes Leben.
Den Atem wieder erleben, er ist immer da, ganz selbstverständlich ganz natürlich und verlässlich.
Er ist unser Bindeglied zwischen Körper, Geist und Seele.
Der Atem ist die einzige vegetative Funktion, die wir willentlich beeinflussen können. Unser vegetatives Nervensystem steuert zwar unsere Atmung, über bewusstes Atmen haben wir jedoch Einfluss darauf. So können wir unsere Atmung bewusst für unsere Gesundheit einsetzen.
Einmal tief durchatmen und unser Herzschlag verlangsamt sich, der Blutdruck sinkt, Entspannung tritt ein. Der Atem steht in Wechselwirkung mit dem Herzschlag, dem Druck in den Gefäßen und den Stoffwechselprozessen, Zellschäden im Körper werden repariert.
Atemübungen helfen im Alltag besser mit Stress zurechtzukommen, Verspannungen und Rückenprobleme reduzieren sich (werden vermindert). Die Wahrnehmung wird gestärkt, emotionale und körperliche Impulse werden nicht unterdrückt oder unkontrolliert ausagiert.
Viele Menschen atmen stressbedingt zu flach, zu hektisch oder halten den Atem ganz an. Die Atemräume Bauch, Flanken Lungenspitzen und Rücken verspannen sich. Dadurch kommt besonders der Ausatme, der eigentlich loslassen, sich entspannen bedeutet, zu kurz.
Unser Ausatem aktiviert den „beruhigenden“ Teil der vegetativen Nervensystems (Parasympathikus), der Einatem aktiviert den „aktiven“ Teil unseres vegetativen Nervensystems  (Sympathikus).
Fühlen wir uns gestresst steht das Einatmen im Vordergrund und es wird nicht mehr richtige ausgeatmet. Bei chronischem Stress sind wir also auf dauerhaft „aktiv“ gestellt. Es fehlt die Entspannungsphase und das Gehirn verlernt An- und Entspannung zu harmonisieren.
Über einen bewussten Atem kann der Geist zur Ruhe kommen, wir gewinnen Abstand, unsere Körperräume werden für den Atem geöffnet, Blockierungen lösen sich und machen den Körper durchlässiger.
Wir trainieren unseren Atemmuskel (Zwerchfell), dadurch wächst die Kapazität unserer Lunge, die Organe werden aktiviert und angeregt und unser Brustkorb gewinnt an Elastizität.
Spannung – Entspannung, Atme ein – atme aus!
Durchatmen, zur Ruhe kommen und gesund bleiben.

Sa. 02.10.2021  |  10.00 – 14.00
Preis:  80,– €

Entspannen – Atmen – Singen

Atem-, Körper- und Entspannungstherapie

Es gibt viele Arten zu Entspannen. Eine davon ist das Singen.
Die heilende und ausgleichende Wirkung des Singens ist nicht nur bekannt sondern auch weitreichend untersucht und wissenschaftlich belegt. Es macht Spaß, baut Stress ab und stärkt das Immunsystem. Es lässt sich gut in den jeweiligen Arbeitsalltag integrieren.
Singen ist ein wundervolles und sehr wirksames Mittel zum Entspannung und Loslassen. Unser Körper ist das „Instrument“ und ein ganzheitlicher Ansatz ist unabdingbar.
Das intensive Atmen spielt hierbei eine wesentliche Rolle.
Singen wir dann atmen wir viel und tief und sind mit Körper, Geist und Seele beteiligt. Wir lassen immer mehr los, unsere Muskulatur entspannt sich und unser Geist kommt zur Ruhe.

Unser Einatem dehnt, weitet und versorgt uns und mit dem Ausatme lassen wir wieder los.

Wir beginnen mit Entspannungs- und Atemübungen, Körper-, Körperwahrnehmungsübungen und Achtsamkeitsübungen. Mit bestimmten tönenden Übungen wärmen wir uns dann tönend auf.
 
Wir entwickeln „Circe Songs“, singen Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen, einen Kanon als Vorbereitung für kleine Mehrstimmigkeiten uvm. (Notenkenntnisse sind nicht erforderlich).

Mit Lust und Freude an dieser Form der Körperarbeit nutzen wir diese Seminar zur Entspannung, zum tiefen Durchatmen und zum Singen. Ein gesunder Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags.

(Auch für Schwangere Frauen geeignet)

Sa. 11.09.2021  |  10.00 – 14.00
Preis:  80,– €

Körperwahrnehmung für Sänger

„Der Körper – dein Instrument“

In diesem Workshop wollen wir die Wahrnehmung für unser Instrument (Körper) und die richtige Einschätzung dessen, was wir wahrnehmen stärken und fördern.
Wenn wir lernen, unseren Körper und seine Signale wahrzunehmen, sprich ihn zu ‚lesen‘, werden wir auch auf eine gute und entspannte Art und Weise mit ihm umgehen können. Er wird uns immer gut begleiten, bei allem, was wir mit ihm tun werden.
Hinspüren und mit diesen wahrgenommenen Informationen arbeiten, das sollte der Weg sein, nicht Druck oder Überforderung.
Die Reaktion auf Druck wird ein Blockieren der Muskulatur, also auch des Atems sein. Der Körper wird fest, der Ton kann nicht mehr schwingen. Das Singen wird anstrengend.
Singen fängt mit Entspannen an! Um Entspannung zu spüren, sie herbeizuführen, muss ich lernen, die Spannung wahrnehmen. Wir brauchen Beides, positive Spannung u. Entspannung, und dies in der richtiger Wechselwirkung miteinander.
Unser natürlicher Atem begleitet uns in den Wahrnehmungsübungen.

So. Termin 2021 noch offen  |  10.00 – 14.00
Preis:  70,– €
wegen CORONA sind neue Termine noch offen!

Die heilende Kraft der Stimme

Stimm- und atemtherapeutische Arbeit

Unsere Stimme vermag vieles, sie drückt uns aus, und ist unser Begleiter bei allem was wir tun. Sie ist der lebendige Ausdruck unseres Selbst und unserer Befindlichkeit. Sie ist unser Spiegel!
Der Atem ist unser ‚Handwerkszeug‘.
Wir werden den Atem mobilisieren und durch Übungen an seinen richtigen Platz bringen (tiefe und entspannte Zwerchfellatmung).
Die Stimme werden wir durch verschiedenen tönende Übungen abholen, um sie gelöst und frei schwingen zu lassen. Diese entspannenden Schwingungen wirken wie eine innere Massage. Sie wirken ausgleichend, harmonisierend und vitalisierend für Körper, Geist und Seele. Sie sind heilsam und unterstützend. Gehaltenes kann sich lösen und Fehlspannungen werden entspannt.
Wir nutzen die Kraft von Tönen (Vokalen), Silben, Reihen und Songs (Circle-Songs, Mantren udgl.). Atem-, Rhythmus- und Körperübungen unterstützen uns dabei.
Das Ziel soll sein, Gedanken und Verhaftungen loszulassen, Blockaden zu lösen, Muskulatur zu entspannen, den Atem (Sauerstoff) wieder frei fließen zu lassen und die Selbstheilungskräfte unseres Körpers zu mobilisieren.
Herzlich willkommen!

Sa. 18.09.2021 | 10.00 – 14.00
Preis: 80,– €

SPECIALS

Achtsam Leben

Besuchen Sie uns gerne zur weiteren Information auf unserer Internetseite

www.achtsam-koeln.de

Rhythmus und Stimme

Gemeinsam kommunizieren durch Rhythmus und Stimme

Der Rhythmus, der Klang der Cajon und unsere Stimme, die in das rhythmische Geschehen mit einsteigen wird, begleitet uns auf einer Entspannungsreise ganz anderer Art.
Der Rhythmus trägt uns, ist unser Zentrum. Er verbindet uns als Musiker und verbindet uns mit uns selbst. Nicht denken, sondern spüren, er lenkt unsere Wahrnehmung nach innen, wir entspannen, kommen zur Ruhe und können aus diesem entspannten Zustand unsere Stimme frei in den Groove mit einfließen lassen.
Wir beginnen mit kleinen Atem- und Entspannungsübungen zur Cajon. Wer möchte kann einfache, anfängergeeignete rhythmische Figuren auf der Cajon mittrommeln. Wir werden verschiedene rhythmische Übungen machen und laden unsere Stimme mehr und mehr dazu ein, mit dazu zu kommen und frei in das rhythmische Geschehen mit einzusteigen. Es geht darum, seinen eigenen Rhythmus zu finden, die Wahrnehmung dafür zu stärken und die Stimme in freier, improvisatorischer Art mit dazu zu nehmen (Rhythmus/Stimme/Körper).

Dozentinnen:  Doris Scheerer / Stefan Effenberger (Schlagzeuger)
So. 21.11.2021 | 10.00 – 13.30 Uhr

Preis: 90,– €

Zur Ruhe kommen, in Einklang sein

nähere Information folgt in Kürze


Sa. 04.12.2020 | 10.00 – 14.00 Uhr
Preis: 80,– €

Kein Stress mit dem Stress

Stressbewältigung/Stressprävention

Def.:  erhöhte seelische oder körperliche Anspannung/Belastung, die bestimmte Reaktionen hervorruft.
Eigentlich nichts Schlechtes! Stress zu vermeiden wäre sogar falsch. Wir brauchen den positiven Stress, er ist unser Antrieb. Ohne ihn würde eine große Antriebskraft (Antriebspotenzial) fehlen.
Stress (Angst) führt zu vermehrtem Adrenalinausschuss, was uns dazu befähigt, schnell, effektiv und zielgerichtet  zu reagieren (archaisch betrachtet wird Adrenalin freigesetzt, um schnell aus einer Gefahrenzone zu kommen, z. B. Gefahr-Angst-Flucht, wir handeln direkt).
Was ist also schlecht daran?
Es ist der fehlende Ausgleich (normalerweise kommen wir wieder zur Ruhe, sobald wir aus der Gefahrenzone sind).
Dies geschieht in der heutigen Zeit oft nicht. Arbeitet ein System immer auf dem höchsten Level weiter, verlernt es mit der Zeit, wieder herunterzufahren (Adrenalinjunkie/Arbeitssucht).
Die Folge: einer permanenten Überreaktion/ Überforderung mit vielen gesundheitlichen Folgeerscheinungen (blockierte Atmung, körperliche Verspannungen, Unruhe, Unausgeglichenheit, Herz-Kreislaufprobleme, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen bis hin zum totalen Zusammenbruch, dem Burn Out).
Es geht darum, wieder eine Balance herzustellen zwischen aktiven, leistungsstarken Phasen und Ruhe-/Entspannungsphasen.
Eine Frage könnte sein: „Wie erkenne ich stressauslösende und stressvermehrende Faktoren und wie kann ich diese Muster auflösen und zum positiven verändern?“
Wir werden in diesem Seminar daran arbeiten, das Stressphänomen zu verstehen und es lesen zu lernen.
Wir werden die Wahrnehmung sensibilisieren für die körperliche und geistige Realität.
Was spüre ich? Spüre ich überhaupt etwas oder bin ich nur in Aktion/Reaktion?
Was ist das Muster, welches mich antreibt? Wie gehe ich mit belastenden Situationen um? Wo sind meine Ruhepole?
Durch Atem- und Entspannungsübungen, Körper- und Wahrnehmungsübungen, progressive Muskelrelaxation, Reflexion zur individuellen Realität sowie Atemmeditation kann der Körper lernen, wieder zur Ruhe zu kommen und den Geist mitnehmen.
In einem aktiven Alltag sich wieder Zeit für sich selbst nehmen, zur Ruhe und Ausgeglichenheit kommen, das soll das Ziel sein. Hin zu einer achtsamen, aktiven und gesunden Lebensführung.

So. Termin 2021 noch offen | 10.00 – 14.00
Preis: 80,– €
wegen CORONA sind neue Termine noch offen!

Stille

Ruhe und Verbundenheit

Still werden
Still bleiben
Stille aushalten
Stille lauschen
Stille spricht

Dieser Workschop ist in Planung.